Hinterm Horizont

eine Geschichte beginnt..

Sound

- 3 Sounds wurden in Mono konvertiert um eine Positionierung im Raum zu ermöglichen

Spiel
- In der Höhle Hrasto wurde die Anzahl der Monster beim Endkampf etwas reduziert. Außerdem wurde dort der Startpunkt einer Zwischensequenz an einen passenderen Punkt verlegt.
- In der Höhle des Feuerdrachen wurde ein weiterer Schalter installiert, der eine verschlossende Tür öffnet.

Grafik
- Das Startmenü wurde optisch leicht verschönert

Bugs
- In der Höhle Hrasto konnte man die Zwischensequenz zu früh abbrechen, was dazu führte, dass der Kampf gegen die Drachen nicht wie vorgesehen gestartet wurde. Dies wurde behoben.
- Ein Objekt in der Spielwelt war fälschlicherweise als Eingang definiert. Das wurde behoben.

 
Spiel

- Die Anzahl der Monster in der ersten Höhle wurde verringert, um den Einstieg ins Spiel zu erleichtern.

- Die Zauber Nährstoffe und Wasser sind nun genauso effektiv, wie der starke Dünger und der Wassereimer.

- Lava trocknet nun täglich alle umliegenden Felder aus und alle Pflanzen und Bodenbedecker sterben ab und eine eventuell vorhandene Schneedecke schmilzt weg.

- Die Werte von allen Gerichten und Snacks wurden angepasst, um die Balance zu verbessern. Dadurch werden Tränke nun wichtiger, da Essen weniger Lebensenergie zurückgeben kann. Auch manche Boni für Magie oder Angriff wurden etwas verringert.

- Die Nahrungswerte für Früchte vom Baum wurden ebenfalls angepasst an die anderen Gerichte und Snacks.

- Hunde und Katzen brauchen nun mehr Spiegeleier pro Tag , da der Nährwert davon stark verringert wurde. So werden auch andere Gerichte zur Fütterung der Haustiere interessanter.

- In aufgebauten Ställen lagen manchmal noch ein paar Samen auf Bodenfeldern herum. Diese werden nun beim Bau des Stalls entfernt.

- Samen von Bäumen behindern nun nicht mehr den Aufbau von Ställen. Sie werden beim Bau entfernt.

- Tiere, die alle saftigen Gras Sorten fressen (Kuh,Huhn,Hase,usw..) sind nun auch mit dem kargen Steppengras einigermaßen zufrieden.

- NPC die man versehentlich verletzt werden nun nur noch maximal einen Tag nicht mehr mit einem sprechen. Das hat keinen Einfluss auf andere Quellen des Ärgers wie zum Beispiel das Stehlen.

- Material aus einer Handwerkstruhe ist nun nur noch verfügbar (im Baumenü), wenn die Truhe sich nicht weiter als 20 Felder vom Spieler und der Handwerkstation befindet.

- Beim Zauber Wetter beruhigen wurden die Soundeffekte für den Wind nicht abgeschaltet. Das ist nun behoben.

- Beim Überqueren von Lava fängt unser Held nun Feuer, was das Überqueren von Lavafelder schwerer bis unmöglich macht. Wird er durch einen Schild geschützt wird dieser zuerst verbraucht.

- Monster und Tiere können nun Resistenzen gegen mehrere Elemente oder physischen Schaden haben und nicht mehr nur eine wie zuvor.

- Bossgegner können nun mehrere Kampfphasen haben, in denen sie ihr Verhalten ändern. Dies wird vor allem im kommenden AddOn genutzt.

- Die Berechnung für den Abstand vom Kristall auf der Farm wurde verändert, so dass der Anstieg linear erfolgt. Das Maximum wurde etwas verringert und wird ab einem Bewusstseins Wert von 600 erreicht.

- Beim Ernten von selbst gepflanzten Bodenbedeckern bekommt man nun korrekt die doppelte Menge im Gegensatz zu wildwachsenden Pflanzen.

- Die maximale Basis für den Angriff wurde für das AddOn von 120 auf 130 (das entspricht 130% Schaden auf alle Waffen und Zaubersprüche) erhöht.

- Die Preise vom Loot wurden gesenkt, damit sie im Verhältnis zur Farmarbeit passender sind.

- Die Formel zur Berechnung der endgültigen Preise bei Händlern wurde geändert, so dass die Zuneigung (Herzen) nun stärker ins Gewicht fallen.

- In den Rezepten für Gerichte wird nun direkt im Info Fenster angezeigt, ob das Gericht als Tiernahrung für Hund und Katze geeignet ist.

- Beim Zauber "Tiere verzaubern" wird nun geprüft, ob das Tier überhaupt gezähmt ist.

GUI

Alle Fenster der GUI wurden neu erstellt und bilden nun eine Einheit mit der Schnelleiste am unteren Bildschirmrand. Sämtliche Fenster fahren nun nach oben animiert auf, was einerseits optisch einheitlicher wirkt und andererseits auch die Wege des Mauspfeils extrem verkürzt. Außerdem sind dadurch auch viele Vereinfachungen in der Bedienung möglich geworden:

1) Im Handelsfenster kann man nun direkt aus dem Inventar (was ebenfalls geöffnet wird) und aus der Schnelleiste heraus verkaufen.

2) Die Schnelleiste funktioniert nun wie das Inventar und es können Gegenstände wie gewohnt dort hinein und hinaus genommen werden. Ebenfalls funktionieren alle Shortcuts mit Shift/LAlt und nun auch RAlt zum Teilen eines Stapels. Bücher und Rezepte können ebenfalls in der Schnelleiste gelesen werden.

3) Durch diese Änderungen kann man den braunen Rahmen (aktives Werkzeug/Zauber) nun nur noch mit dem Mausrad und den Zahlen 0..9 verschieben. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit eingebaut die Taste R zu drücken, wenn der Mauszeiger sich über einem Feld der Schnelleiste befindet, um den braunen Rahmen auf das entsprechende Feld zu setzen.

Den blauen Rahmen für den Gegenstand kann man nun nur noch verschieben, indem man die Q Taste drückt während der Mauszeiger über einem der Felder der Schnelleiste drückt. Alternativ kann man natürlich auch einfach die Gegenstände in der Schnelleiste vertauschen.

Ein Fehler bei der Textausgabe von Dialogen, dass manchmal ein Leerzeichen zwischen 2 Worten fehlte wurde behoben.

Die Verkaufsliste der Händler wird nun nach Typ und Untertyp des Gegenstandes sortiert, was zu mehr Übersichtlichkeit führt.

Das Infofenster wird nun in den Handwerksmenüs auch bei den Rezepten automatisch angezeigt (ohne Rechtsklick).

Im Infofenster für Samen und Pflanzen Packungen (beim Handel wie auch im Inventar) wird nun gezeigt auf welchen Böden die jeweilige Pflanze wachsen kann). Dies ist unabhängig davon, ob man schon ein Buch über diese Pflanze gelesen hat.

Quests

Bei vielen Quests gibt es nun eine Fortschrittsanzeige im Questlog. Das betrifft Quests wie zum Beispiel pflanze, säe, vernichte X Pflanzen und auch alle Hinweise auf Ereignisse in der Zukunft. Dort wird nun angezeigt, wann es weitergeht und der Spieler muss sich nicht mehr merken wann zum Beispiel 7 Tage vorüber sind.

Natur

- Die Verdunstung am Tage von Wasser im Boden wird nun temperaturabhängig berechnet. Bei kalten Temperaturen verdunstet auch bei Sonnenschein nun kein Wasser mehr. Bei extremer Hitze dann aber auch extrem viel.

- Es gibt nun ausgedehnte Wüsten (im Hauptspiel das Gebiet südlich von der Oase) in denen sehr viel weniger Regen fällt. Im Sommer regnet es praktisch nie und im Frühling und Herbst sehr viel seltener als in den Gebieten mit gemäßigtem Klima. Der Winter ist zudem sehr viel milder und es schneit nie.

- Das Umgebungslicht richtet sich nun auch nach der Lichtintensität auf dem Feld auf dem der Spieler gerade steht. Dabei nimmt die Lichtintensität vom hohen Norden bis zu den Wüsten im Süden zu. Licht und Schattenkristalle und andere Effekte werden dabei berücksichtigt.

- Der Licht Wert auf den Feldern wurde erweitert, so dass nun Werte von 0..150 möglich sind (vorher max. 100). Das ist vor allem für die Wüstengebiete des AddOns von Bedeutung. Die Lichtbedürfnisse von allen Pflanzen und Bäumen wurden der neuen Höchstgrenze entsprechend angepasst.

- Alle Nutzpflanzen lassen sich nun ganzjährig anbauen, wenn man dafür sorgt, dass ihre Bedürfnisse (Nährstoffe,Wasser,Licht und Wärme) befriedigt sind. Bei Pflanzen, die mehrmals geerntet werden können (Tomaten,Erdbeeren,usw..) wurde die Lebensdauer auf 20 bis maximal 30 Tage begrenzt. Das kann leider dazu führen, dass schon vorhandene Pflanzen in alten Spielständen zu lange leben und öfter geerntet werden können als beabsichtigt. Diese Änderungen bringen dem Spieler die Freiheit zu jeder Zeit alle Nutzpflanzen anzubauen. Im Gegenzug steigt der Schwierigkeitsgrad etwas an, denn man muss sich nun immer selbst überlegen, ob eine Pflanze in der aktuellen Jahreszeit wachsen kann.

Wildpflanzen haben weiterhin ein oder zwei festgelegte Jahreszeiten, in denen sie blühen oder Früchte bringen.

- Bäume verbessern nun den Boden wie alle anderen Pflanzen jeden Tag, an dem sie wachsen, und nicht mehr nur 1x im Jahr, wenn sie ihre Blätter abwerfen, oder wenn sie absterben.

- Die Erfahrungsboni von einigen Pflanzen wurden verringert, um die Veränderungen von felsigen Arealen zu verlangsamen und den Esel interessanter zu machen.

- Bei einer Flut (Extremwetter) kann nun kein Felsgestein mehr in Wasserfelder verwandelt werden. Die Flut aus den Bergen kann allerdings weiterhin Felsgestein (temporär) in Wasser verwandeln.

Grafik:

- Kleinere Fehler beim Dach vom Haus des Spielers wurden behoben.

- Alle Bodenkristalle (Nährstoffe, Wärme, Licht, usw..) wurden neu gestaltet.

Startkarte:

- Die Welt wurde weiter verbessert und verschönert. Verzierungen an vielen Stellen wurden eingefügt, Brücken Flut sicherer gemacht und einige neue Ressourcen verteilt.

Anleitung:

- Die Anleitung wurde für das Update aktualisiert und eine Rubrik für Neuerungen im AddOn Die Wüste schon hinzugefügt. Außerdem wurden die Verbesserungen aus vorherigen Updates nun direkt in die Anleitung eingepflegt. Viele Rubriken wurden vervollständigt oder ganz neu erstellt.

Spiel:

Nach dem Intro steht Kian nun in der Nähe des Steinkreises, so dass er leichter gefunden werden kann.

Beim Eingeben des Spielernamens und den Namen der Haustiere können nun auch Umlaute verwendet werden. Außerdem wurde die maximale Länge des Spielernamens erhöht und die Eingabe kann nun auch mit Escape abgebrochen werden.

Das Eichhörnchen bei Wood konnte in seltenen Fällen durch eine Mauernische entkommen und damit wurde der Quest teilweise unmöglich zu beenden. Bei einem neu begonnen Spiel kann das nun nicht mehr passieren.


AddOn:

Das Spiel hat ein neues Speichersystem erhalten, dass flexibler ist und die neuen Daten für das AddOn aufnehmen kann.
Beim Spielstart werden nun alle Speicherstände, die im "SAVE" Ordner gefunden werden einmalig in das neue Format konvertiert.
Sicherheitshalber habe ich die alten Speicherstände in ".bak" Dateien umbenannt. Ich habe das Program intensiv getestet und eigentlich sollte alles klappen :-) !

Außerdem sind in dem Update schon viele Grafik und Musik Daten für das kommende AddOn.

 

Spiel:

Die Windgeräusche vom Gewittersturm und Hagelsturm werden nun korrekt abgeschaltet, wenn man eine Höhle betritt.

In Zwischensequenzen gab es einige Stellen in denen die Sprechblasen seit der Änderung der Schrift nicht mehr vollständig lesbar waren. Dies ist nun behoben.

Fehler in der Darstellung des Zaubers "Geist verbinden" behoben.

Die minimale Geschwindigkeit des Spielers wurde angehoben. Dies entschärft etwas die Situation, wenn man keine Schöpferkraft mehr hat und sich nur noch langsam bewegen kann.

 

Anleitung:

Erklärung zum Schlafen Menü wurde hinzugefügt

 

Spiel:

Fehler behoben, dass beim Pflanzen von Bäumen (Samen + junge Bäume) statt den Bäumen und den Samen falsche Zeichen am Mauszeiger angezeigt wurden.

Die Bodenbedecker auf der Minimap werden nun auch korrekt in Sichtweite aktualisiert, wenn keine Pflanzen mehr auf dem Feld sind.

Fehler behoben, dass wenn beim Benutzen der Taste "Q" (Schnellzugriff) bei Zaubern, die diese Aktivierung nicht unterstützen (Zauber mit Ziel auf der Weltkarte zum Beispiel), trotzdem ein Zauber verbraucht wurde.


Grafik:

zerstörbare Mauern können nun wieder etwas leichter erkannt werden